Verein zur Erhaltung der Wiesenbacher Kulturlandschaft e.V.

Folgen Sie uns auch auf:

|

  • Facebook Social Icon

|

© 2020 by Verein zur Erhaltung der Wiesenbacher Kulturlandschaft e.V.

  • VEWK e.V.

Streuobstwiesen-Besitzer in Wiesenbach und FÖG-Mitglied

Aktualisiert: 25. Dez 2018


Ein Interview mit Peter Carlin


Was ist die FÖG?

FÖG steht als Abkürzung für Fördergemeinschaft regionaler Streuobstbau Bergstraße-Odenwald-Kraichgau e.V. Sie ist ein Zusammenschluss von ca. 50 kleinen Obstbauern, die gemeinsam als biozertifizierter Betrieb gelten und die Kelterei Falter in Heddesbach beliefern.

Welchen Nutzen hast du als FÖG-Mitglied?

Auf meinen Streuobstwiesen wachsen Äpfel ohne Chemie. Trotzdem produziere ich mehr Äpfel, als meine Familie selbst verbrauchen kann. Die FÖG bietet mir die Möglichkeit meine Äpfel zu einem besseren Preis zu verkaufen, als dies sonst möglich wäre.

Wie ist dieser Apfelverkauf organisiert?

Die FÖG handelt mit der Kelterei einen Aufpreis für unsere Bio-Äpfel aus. Dann organisiert sie mehrere Termine, an denen die unterschiedlichen Streuobstwiesenbesitzer ihre Äpfel zu einer Sammelstelle bringen können. Für uns Wiesenbacher wird dazu ein Container in der Nähe der Kompostanlage an der Elsenz aufgestellt. Frau Fridetzki vom Rathaus organisiert als FÖG-Vertreterin seit Jahren das Anliefern und Wiegen der Äpfel. Von dort werden die Äpfel erntefrisch zur Kelterei transportiert und direkt zu Bio-Apfelsaft verarbeitet. Das System funktioniert sehr gut.

Welche Ziele verfolgt die FÖG?

Der Verein FÖG unterstützt die Erzeuger organisatorisch bei der Betreuung der Grundstücke im Sinne des Ökolandbaus und sorgt für die Bio-Zertifizierung der Fördergemeinschaft. Das dient der Erhaltung der regionaltypischen Streuobstwiesen und dem Umwelt- und Naturschutz. Gleichzeitig wird ein gesundes und wertvolles Nahrungsmittel produziert.

Wo kann man sich informieren, wenn man Interesse hat, selbst FÖG-Mitglied zu werden?

Am Di., 28.03.17 um 19.30 Uhr findet das FÖG-Treffen für die Region Kraichgau im Bürgerhaus Wiesenbach Haupstraße 26 statt. Hierzu sind Interessenten herzlich eingeladen. Zudem gibt es die Info-Möglichkeit über das Internet: www.foeg-streuobstwiesen.de

(AB)